Dresden’s Neustadt – Zum Wiederkommen schön

Wie ihr schon von unseren Hype-zig und Gothik meets Klassik Beiträgen wisst, waren wir am Reformations Freitags-Feiertag in Dresden.

Eine liebe, musikalisch sehr begabte Twitter-Freundin hatte uns dorthin eingeladen. „Mensch, wenn ihr schon in Leipzig seid – kommt doch mal hier in Dresden vorbei, das ist doch um die Ecke und ich würd mich so freuen euch mein Dresden zu zeigen. Abseits von den Touris, es gibt hier so viel zu entdecken!“

Aber fast wäre es dazu gar nicht gekommen, denn die wundervolle @einfachblau lag noch am Tag zuvor im Krankenhaus. Bandagiert und ramponiert von einem schmerzhaften Fahrad-Unfall. Besorgt telefonierten wir gegen Mittag, ob es ihr denn überhaupt möglich wäre sich mit uns zu treffen. Anstatt in der Innenstadt verabredeten wir uns am Dresdner Bahnhof Neustadt ,  der für sie einfach besser zu erreichen war, außerdem sind wir dann näher an der Gegend die sie uns zeigen wollte.  

Unser Navi führte uns flott bis zum verabredeten Treffpunkt, und schon auf dem Hinweg waren wir ein wenig am Rätseln, was es denn nun hier Sehenswertes geben könnte.

Der Bahnhof Neustadt ist , wie der in Leipzig z.b.,  sehr anschauenswert  nur leider haben wir dieses mal die Wartezeit mit einem kleinen Nickerchen im Auto verbracht und keine Fotos gemacht.

Aber man muss sich schließlich noch was zum Wiederkommen aufheben 😉

Herzliche – ganz vorsichtige – Umarmungen und viele erste Augen-blicke später waren wir gemeinsam, ausgehend vom Bahnhof zu Fuß in der Neustadt unterwegs. Plaudernd, und sich gar nicht fremd fühlend, obwohl wir uns zum 1. Mal Auge in Auge begegneten, zogen wir durch die Straßen. Ca 10-15 Gehminuten vom Bahnhof Neustadt entfernt kamen wir in die Alaunstraße – und aus der bis dato eher tristen Neustadt wird vor uns ein bunter, kreativer Schmelztiegel und wir bereits mitten drin. Dachaufbauten

Es reihen sich Bars, kleine Spezialitäten- geschäfte (in denen man z.b. CD’s und Schallplatten tauschen kann) Restaurants jeglicher Couleur wie z.b. das mexikanische  Espitas  (die nächsten 2 Bilder), das auch noch mit ausgefallener Architektur und Wandmosaiken glänzt. Kleine Musik-Kinos in denen es sehr gute Live-Musik gibt, wie sie uns versichert.Wandmosaik

Und genau Das werden wir bei unserem nächsten Besuch hier in Dresden ganz sicher testen. Wir haben ihr ja versprochen – wir kommen nächstes Jahr auf ein Konzert ihrer Band :  „Klangteppich“ .

Dresden ist  ihr Zuhause und hier haben die Musiker ihre Wurzeln, haben sich einen Ruf erspielt und waren unter anderem Support für Tanita Tikaram .

einfachblau tweet

Und falls ihr sie unterstützen wollt, eine tolle Live Band mit eigenem Repertoire sucht, die für euch einen schönen Abend mit anspruchsvollen Liedern bereiten : die @einfachblau nimmt dazu gerne jede Anfrage entgegen 🙂

Hier  noch eine kleine Hörprobe für alle Musik-Liebhaber unter euch:

Beim  nächsten Dresden Besuch gibts dann auch einen Konzertbericht von uns.

Weiter hinauf die Alaunstraße kommt man unweigerlich an den Eingang der  Kunsthof-Passage die eine  abgeschlossene, traumhafte Welt für sich darstellt.  Allgemein am bekanntesten ist wohl das Haus das Musik macht wenn es regnet.

Und das erste mal seit langem, hätte ich mir ein wenig Regen – wenn auch nur temporär – gewünscht, um auch tatsächlich lauschen zu können was das Haus optisch verspricht. 15580060459_11c92894ee_o

Wir bekamen Cafe Durst und ließen uns in einem der Hinterhöfe der Kunsthof-Passage im „Hof der Tiere“ an einem der Tische des Eiscafes Tiki nieder.

Auerochse oder Wasserbüffel im Brunnen

Dort war nichts von dem Trubel der Stadt ringsum zu spüren, die Häuser Fassaden , der Brunnen, einfach jede kleine Nische
glänzt mit künstlerischen Details und  lädt zum Schauen und Staunen ein. Mindestens ebenso entspannt war allerdings auch an jenem Tag die Bedienung des Tiki, und wären wir nicht so freudig am Plaudern und Schauen gewesen, wär uns die Wartezeit verdammt lang vorgekommen.

(Cafe, Chai-Latte  – was hatten wir eigentlich genau grübel ?) waren anständig, aber nicht sonderlich erwähnenswert. Giraffe II - Details

Für die Spezialitäten des Hauses, war es auf der einen Seite zu kalt – das Eis, und auf der anderen Seite, zu früh – die Cocktails 😉  Wer jedoch erleben möchte wie sich  die tiefen-entspannte Art der Hippies bei einer Bedienung auswirkt: hier könnt ihr gründliche Studien betreiben – denn es bleibt euch GENÜGEND Zeit, vor dem Bestellen und vor dem Bezahlen wollen!

Unsere kurze – gemeinsame Zeit war nach dem Aufbruch leider auch schon fast abgelaufen, die Liebe begleitete uns noch bis in die Innenstadt , wo man die alltäglicheren touristischen Sehenswürdigkeiten Dresdens findet.  Allen natürlich voran die wiederhergestellte Frauenkirche.

Da ich Dresden noch gar nicht kannte, und die abendliche Stimmung sehr schöne Momente zauberte haben wir diesen Teil der Stadt gerne noch mit-genommen, jedoch der wirklich lebendige – pulsierende Er-Lebensmittelpunkt Dresdens in unserer Erinnerung wird die Neustadt bleiben!

eben: zum Wiederkommen Schön ❤

Ein Gedanke zu „Dresden’s Neustadt – Zum Wiederkommen schön“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s